Wichtige Mitteilung


Mitte Mai begeht der Förderverein des KulturGutshauses traditionell den „Tag der Gräfin“. Er wäre in diesem Jahr den Bredows gewidmet gewesen, die in Rheinsberg, Neuruppin und letztlich auch in Köpernitz Spuren hinterlassen haben.

Diese für den 16. Mai 2021 geplante Veranstaltung fällt wegen der gegenwärtigen Corona-Infektionslage aus ! ! !

Vielleicht hält es der eine oder andere Gräfinnen-Freund so wie Theodor Fontane, der in den „Wanderungen“ über das Grab der Gräfin auf dem Friedhof in Köpernitz schrieb: „Sie war so beliebt, daß sich immer noch Kränze (Blumen) vorfinden, die, von Zeit zu Zeit, besonders an den Gedächtnistagen, von alten Rheinsberger Bekannten auf ihrem Grabe niedergelegt werden.“

Der Förderverein hat geplant, im Spätsommer wieder mit Veranstaltungs-Angeboten am Kulturleben in der Region teilzunehmen. Die Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Der Vorstand des Fördervereins KulturGutshaus Köpernitz e.V.



Aktuelles ab 2007

Der Förderverein KulturGutshaus Köpernitz e.V. ist Träger folgender Auszeichnungen bzw. Preise:

- Kulturpreis der SGK Brandenburg 2007

- Fontane-Kulturpreis der Stadt Neuruppin  2012


Wir haben einen zusätzlichen Fußweg zum Friedhof erschlossen und somit nun die Möglichkeit eines kleinen Rundwanderweges vom Gutshaus zu den Gräbern und zurück.

Klick mich für Wegansicht

FONTANE.RAD-Route

Seit kurzem ist das ehemalige Gutshaus Köpernitz als Station in die FONTANE.RAD-Route aufgenommen. Auf einer von Rheinsberg über Lindow (47 km) – ca. 3,5 – 4 Std. (Rundtour entweder von Rheinsberg oder von Lindow beginnend) trifft man auch auf das ehemalige Gutshaus Köpernitz. Eine Stele vor Ort informiert über den Ort, den Theodor Fontane 1873 selbst besucht hat. In der Routenbeschreibung heißt es: „Kaum ein Flecken ist literarisch so beehrt worden wie Köpernitz“.

Weitere Informationen über www.fontanerad.de



Grußbrief an Gotthard Erler Fontane-Wissenschaftspreis

August 2019

Lieber Dr. Gotthard Erler, mit großer Freude und uneingeschränkter Zustimmung haben wir vernommen, dass Ihnen am 16. Juni der neu ins Leben gerufene Fontane-Wissenschaftspreis verliehen wurde. Dass Sie als erster Preisträger ausgewählt wurden, ist nicht von ungefähr, wo Sie doch beginnend in den 60er Jahren die noch heute anerkannten und genutzten Grundlagen für eine öffentlichkeitswirk same Fontane-Forschung gelegt haben. Mehrfach konnten wir uns in Köpernitz, in dessen Förderverein Sie seit vielen Jahren Ehrenmitglied sind, von Ihren profunden Kenntnissen zum Schaffen

 Theodor Fontanes, zu seiner Familie und zu seinem unerschöpflichen Briefwechsel mit Persönlichkeiten seiner Zeit überzeugen, vor allem auch von Ihrer beeindruckenden Art, all das in populär  wissenschaftlichen Publikationen oder Vorträgen Interessierten zugänglich zu machen. In unserer bewundernden Anerkennung ist auch unser Dank für Ihre uneigennützige Unterstützung bei den vielfältigen, auch auf Theodor Fontane bezogenen, Aktivitäten eingeschlossen. Der „Tag der Gräfin“, das von Geschichte und Literatur geprägte Vereinsereignis ersten Ranges, ist ohne Ihre Mitwirkung und Ihr stetes Interesse am Fortkommen des Fördervereins nicht zu denken.

     Wir wünschen Ihnen alles Gute, Tatkraft und vor allem Gesundheit.

 

     Der Vorstand des Fördervereins des KulturGutshauses Köpernitz